In Form einer Installation im Ausstellungsraum haben wir den Encyclopaedizer vergangenes Jahr im Kunstmuseum Solothurn uraufgeführt. Die lokal verortete Inszenierung und die Möglichkeit, mittels eines Webinterfaces von überall her das Geschehen zu beeinflussen war die ursprüngliche Präsentationsform unserer Arbeit.
Den Umstand der lokalen Verortung und der globalen Informationszufuhr haben wir mit acht im Raum stehenden Bildschirmen inszeniert. Als 'lokale Stationen' waren alle TV's mit Kabeln untereinander verbunden und führten zum 'globalen Speicher' einem Webserver. Mittels einer Eingabekonsole konnten Besucher Begriffe definieren die anschliessend auf die Monitore übertragen wurden. In dem temporär dargestellten Archiv 'kippten' diese schliesslich nach ihrerReise über die acht Monitore 'heraus'.




Lange ist es her seit der letzten Doktorparty - jetzt hat das Warten hat ein Ende! Der Doktor empfiehlt den ENCYCLOPAEDIZER, die phänomenalste Enzyklopädie, seit es das Internet gibt.

Am Sa, 18. September, ab 23.21 bis 05.51 Uhr ist an der Pilatusstrasse 35 in der ehemaligen Habsburg-Apotheke, zwischen Regiobank und Astoria Eröffnungsparty. Mit DJ Kid Stoopid, Mr. Mask & Dr. Suit und grossartiger Elektronik und und und...
Die Vernissage beginnt bereits um 20.00 Uhr
Die Ausstellung läuft eine Woche weiter bis am 25. September, offen jeweils von 16.00 bis 20.00 Uhr.
Der Encyclopaedizer wird unterstützt vom FUKA Fonds Luzern. Danke!

Zurück auf die erste Seite Weiter: Docs, Files Dokumente, Dateie...